Herzlich willkommen

Der Donau-Bussen-Gau liegt eingebettet zwischen dem Donau-Blau-Gau im Osten, dem Riss-Iller-Gau im Süden, dem Oberen Donau-Gau im Westen sowie dem Lichtenstein- und Erms-Gau im Norden. Dementsprechend sind die 15 Ortsgruppen über die drei Landkreise Alb-Donau-Kreis (Allmendingen, Altsteußlingen,  Ehingen, Munderkingen, Rechtenstein/Obermarchtal, Rottenacker, Weilersteußlingen), Kreis Biberach (Bad Buchau, Ertingen, Riedlingen, Wilflingen, Zwiefaltendorf/Emeringen) und Kreis Reutlingen (Gundelfingen, Hayingen, Zwiefalten) verteilt. Das Gebiet des Donau-Bussen-Gaus umfasst ein Fläche von 1.042 km². Drei Hauptwanderwege (HW 2 Südrandlinie, HW 5 Schwarzwald-Schwäbische Alb-Allgäu, HW 7 Schwäbische Alb-Oberschwaben) führen durch das Gaugebiet. Mit dem Wanderheim „Burg Derneck“ bei Hayingen-Münzdorf im Großen Lautertal und dem Wanderheim „Farrenstall“ in Weilersteußlingen befinden sich zwei beliebte Unterkunftshäuser im Donau-Bussen-Gau. Entsprechend vielfältig ist das Wandergebiet und bietet für alle ein entsprechendes Angebot an Wanderungen auf der Schwäbischen Alb, im Donautal oder im oberschwäbischen Barock mit entsprechenden Natur-, Kultur- und Kunsterlebnissen. gaugrenzen – Grenze des Donau-Bussen-Gaus – Hauptwanderweg 2 (HW 2) „Schwäbische Alb – Südrand – Weg“ – Hauptwanderweg 5 (HW 5) „Schwarzwald – Schwäbische Alb – Allgäu – Weg“ – Hauptwanderweg 7 (HW 7) „Schwäbische Alb – Oberschwaben – Weg“